Curry Huhn Indisch

Mild-säuerliches Curry

Ich weiss: Vindaloo, mild? Was?
In indischen Restaurants, vor allem in England, ist Vindaloo oft der ultimative Test für Hardcore-Macho-Schärfe.
Traditionell muss es das aber gar nicht sein. Im Gegenteil, man kann ein Vindaloo und dessen typischen, fein säuerlichen Geschmack durchaus mild geniessen.
Wer will darf natürlich gerne den Chillianteil hochdrehen :-)

Zubereitung

  1. Für die Marinade alle Gewürze mörsern und dann mit dem Rest der Zutaten zu einer Paste mixern.
  2. Poulet mit Marinade mischen und einige Stunden in den Kühlschrank
  3. Zwiebeln in Ringe scheibeln und 10 Minuten sorgfältig in der Bratbutter andünsten bis sie leicht bräunen.
  4. Chilli dazu und kurz mitdünsten
  5. Das Fleisch mit aller Marinade zu den Zwiebeln geben und auf höherer Temparatur kurz anbraten
  6. Währendessen die Tomaten grob hacken und dazu geben
  7. Etwa 20' köcheln lassen, bis das Fleisch gut durch ist.

20 arbeiten | 2h marinieren | 30 kochen | 2h + 40 Total

Variationen

Das Vindaloo kann natürlich mit anderem Fleisch oder Tofu gemacht werden.

Hinweise

Falls keine Tamarinde mehr da ist, kann man mit einen milden Rotweinessig versuchen, die Säure hinzukriegen.

Quelle

Rick Stein's India